Storytelling in AI-Projekt bei der Bayer AG

Alles beginnt mit einer Story...

... diese Überschrift ist für mich absoluter Kern meiner Arbeit. Manchmal komme ich aber auch in Projekte dazu, in denen es ausschließlich um Kommunikation einer Story geht, d.h. ohne Visionsfindung und strategische Beratung. Natürlich helfe ich auch in diesen Projekten sehr gerne weiter. Eines dieser Projekte wurde bei der Bayer AG durchgeführt. Es ging darum, ein sehr interessanten AI-basierten Service für die interne Kommunikation in eine Story zu packen.

Journey.

Die erste große Herausforderung in dieser Kommunikation ist zunächst einmal Orientierung zu finden. Das bedeutet sehr schnell zu verstehen, was das Ziel des Services ist, warum er künstliche Intelligenz nutzt und welchen Nutzen er bisher geliefert hat. Aus Gründen der Geheimhaltung kann ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen.

Hat man die Idee einer solchen Funktion durchdrungen, so kommt man unweigerlich zur zweiten Herausforderung an die Story: Wie schafft man es, Konzern-konformes Deutsch interessant zu vermitteln? Für eine gute Story bedarf es Zoom-Ins, es muss also konkret und ehrlich über Situationen der Vergangenheit erzählt werden. Das passt aber oftmals nicht in die sehr abstrakte und strategische Kommunikation, wie sie in einem Konzern gerne durchgeführt wird. Hier gilt es Balance zu wahren.

Die dritte große Herausforderung an die Story ist, dass natürlich in einem so großen Unternehmen auch strategische Motivationen immer eine große Rolle spielen. Ich betrachte das an dieser Stelle wertfrei, da es eben zum Arbeiten in einem Konzern dazugehört. Das bedeutet, dass in der Story manchmal auch ein kleiner Nebensatz sehr viel bedeuten kann.

Result of Story.

Letztendlich konnte ich eine Story über dieses Projekt schaffen, die klar strukturiert war und in einem schönen Layout intern verwendet werden konnte. Sie wurde sowohl als Dokument genutzt, welches einfach versendet werden kann, aber vielleicht sogar noch wichtiger: Sie hat eine klare Erzählstruktur und Botschaften geliefert, die die Kundin immer nutzen kann, wenn sie über dieses Projekt spricht.